Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty

Sakai Kikumori Gokujyo Shirogami #2 150mm Petty

Normaler Preis
€250,00
Sonderpreis
€250,00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Shirogami #2: Weißer Papierstahl ist einer reinsten Kohlenstoffstähle. Shirogami wird aus einem Eisensand (jap. satetsu) gefertigt, der auch in Japan gewonnen wird. Dieses verwendete Material wird schon seit Jahrhunderten zur Herstellung von Schwertklingen eingesetzt.

Shirogami ist schwieriger zu verarbeiten wie Aogami oder andere Kohlenstoffstähle. Der Schmied hat nur ein sehr kleines Temperaturfenster für die Härtung zur Verfügung. Deshalb werden für die Verarbeitung erfahrene sowie geschickte Hände benötigt, um den Stahl fehlerfrei schmieden zu können. Ein zu schnell abgekühlter Stahl führt zu rissen in der Klinge.

Dadurch lässt relativ einfach und effektiv Nachschärfen.

Shirogami gibt es in 3 Qualitätsstufen: 1, 2 und 3, wobei 1 die höchste Qualität aufweist. 

 

Sakai Kikumori Gokuyjo 150mm Petty: Zweiseitig geschliffener Shirogami #2 Kern mit Kurouchi Finish und einem oktagonalen Griff aus Magnolienholz mit Wasserbüffel-Zwinge.

Geschmiedet wird diese Serie von Yoshikazi Tanaka, einem der am meisten renommierten Schmiedemeistern aus der Sakai-Region, Japans.

Die Gokujyo-Serie bietet eine erstklassige Grundschärfe und eine außergewöhnlich lange Schnitthaltigkeit. Die Verarbeitung ist hervorragend und dieses Messer eignet sich für Hobby- sowohl auch Profiköche. Hervorzuheben ist die sehr dünn ausgeschliffene Schneide.

Dieses Messer hat einen Kern aus hartem Kohlenstoffstahl mit einer Eisenbeschichtung für zusätzliche Haltbarkeit. Die Klinge wird mit der Zeit eine Patina bilden, besonders bei säurehaltigen Lebensmitteln kann sich diese verstärken. Um das Rosten zu verhindern, ist eine besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Ich bitte hierzu die Pflegetipps in meinem FAQ Bereich durchzulesen. Hier findest ebenfalls du das  allgemeine Messer 1x1.

Sakai Kikumori wurde 1926 gegründet und stützt sich auf die 600-jährige Geschichte von Sakai, dem wichtigsten Zentrum der traditionellen japanischen Klingenherstellung. Sie arbeiten mit einer Vielzahl der besten Schmieden, Schärfer und kleinen Fabriken in Sakai zusammen, um eine breite Palette von Messern anbieten zu können. Diese reichen von traditionell bis modern.

Petty: Allzweckmesser, mehr Infos über die gängigsten Messerformen findest du hier: Messerformen

  • HRC: 61-63
  • Stahl: Shirogami #2 (Weißer Carbon)
  • Länge: 150mm
  • Höhe Absatz: 29mm
  • Dicke Klingenrücken über Absatz: 2,5mm
  • Gewicht: 68g
  • Form: Petty
  • Finish: Migaki
  • Klingentyp: 50/50
  • Klingenkonstruktion: San Mai
  • Griffmaterial: Magnolie, Wasserbüffelhorn
  • Schmied: Yoshikazu Tanaka
  • Schmiede: Sakai Kikumori
  • Herkunft: Sakai, Japan